Heim > Nachricht > Branchen-News

Über Flockungsmittel zur Abwasserbehandlung

2023-07-13

Flockungsmittel werden als Mittel zur Verstärkung der Fest-Flüssig-Trennung im Bereich der Abwasserbehandlung eingesetzt. Sie können zur Verstärkung der primären Sedimentation von Abwasser, zur Flotationsbehandlung und zur sekundären Sedimentation nach dem Belebtschlammprozess eingesetzt werden und können auch zur Tertiärbehandlung oder fortgeschrittenen Abwasserbehandlung eingesetzt werden. Bei der Konditionierung vor der Entwässerung von überschüssigem Schlamm werden Flockungs- und Koagulationsmittel zu Schlammkonditionierern oder Entwässerungsmitteln.

DerFlockungsmittel zur Abwasserbehandlungist ein ungiftiges organisches Polymerflockungsmittel mit positiver Ladung (aktive Gruppe), das suspendierte organische Kolloide und organische Verbindungen wirksam koagulieren kann. Die Dosierkonzentration richtet sich nach der Trübung des Rohwassers. Das am besten geeignete Flockungsmittel. Die Dosierung sollte durch den Test der Wasserprobe ermittelt werden. Eine zu hohe oder zu geringe Dosierung verringert die Filterwirkung. Besonderes Augenmerk sollte auf Antikalk-Flockungsmittel gelegt werden, deren entgegengesetzte Eigenschaften eine Koagulationsreaktion hervorrufen und zu einer ernsthaften Membranverschmutzung führen können. Dieses Flockungsmittel ist kompatibel mitFlockungsmittel zur Abwasserbehandlung; der pH-Bereich des Zuflusswassers beträgt 5–8; es kann direkt oder nach Verdünnung zugegeben werden; Für bessere Ergebnisse werden anorganische Flockungsmittel zusammen verwendet.